Hier finden Sie Erklärungen zu Begriffen aus der Finanzwelt. Von A wie ABC-Analyse bis Z wie Zinsen. Besuchen Sie unser Anlageberaterportal unter www.anlageberater.at und erhalten Sie Informationen aus der Finanzwelt. Unser Steuerberaterportal www.steuerberater.at bietet viele Informationen für Steuerberater, Steuerzahler und Steuersparer und Tipps und Tricks zum Steuersparen.

Finanzlexikon: strukturelle-operationen

strukturelle-operationen

Die Strukturellen Operationen gehören zu den Offenmarktgeschäfen. Mit ihnen kann die Europäische Zentralbank (EZB) die Liquiditätsposition der Geschäftsbanken langfristig beeinflussen. Um ihre Geldpolitik durchsetzen zu könne muss die EZB muss darauf achten, dass die Geschäftsbanken auf das Geld der EZB angewiesen sind. Haben die Geschäftsbanken zu viel Geld kann die EZB Schuldverschreibungen am Kapitalmarkt ausgeben, befristete Transaktionen durchführen, oder definitive (=endgültige) Ver-/Käufe tätigen, so dass die Geldmenge, die den Banken zur Verfügung steht, sinkt und diese wieder Geld von der EZB benötigen. Wegen der großen Wirksamkeit der Mindestreserve kann die EZB wahrscheinlich auf Strukturelle Operationen verzichten.

Die Ausgabe von Schuldverschreibungen und befristete Transaktionen werden über Standardtender durchgeführt. Definitive Ver-/Käufe erfolgen als bilaterale Geschäfte.

Die Finanz-Informationen basieren auf der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation.

thinkgeek doctor who